1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Jungs, reißt die 30-Punkte-Marke-

Letztes Punktspiel 2017 bei Germania Ober-Roden!

Vor einigen Wochen hat unser Sportlicher Leiter, Giovanni Fallacara, 30 Punkte bis zur Winterpause als Zielsetzung in der Verbandsliga Hessen-Süd fixiert. Stand heute: 29 Punkte. Das Erreichen dieser Zielmarke ist also nach wie vor möglich; im Falle eines Sieges würde sie sogar um zwei Zähler übertroffen. Bevor es in die rund dreimonatige Winterpause geht, sind alle nochmals aufgerufen, die letzten Energiereserven zu mobilisieren- zuallererst natürlich die Spieler, aber auch der gesammelte Anhang. Die Daten zum Spiel: Anstoß ist am Sonntag, 26. November 2017 um 14.45 Uhr in 63322 Rödermark-Ober-Roden, Frankfurter Straße.

Wer sich an das Hinspiel an der Kastanienallee gegen den Mitaufsteiger aus dem Rodgau erinnert (13.8.2017), dem fällt sicher sofort ein Name ein: Jens Westenberger. Unser Keeper hatte einen absoluten Sahnetag erwischt und hielt mit Glanzparaden in Serie ein 1:1-Unentschieden und somit einen wertvollen Punkt fest. Denn die Gäste hatten ein Chancenplus. Hauptursache waren zahlreiche Ballverluste der 93er im Aufbauspiel, die den Germanen immer wieder die Gelegenheit zum schnellen Umschalten boten.

Ein Manko, das mit konsequenter Trainingsarbeit und taktisch diszipliniertem Spiel zwischenzeitlich fast komplett abgestellt werden konnte. Kann der HFC dies auch am Sonntag in Ober-Roden umsetzen, so könnte Jens Westenberger diesmal weniger zu tun bekommen und sich andererseits der FC Hanau 93 selbst mehr Torgelegenheiten erarbeiten- denn dieses ist ja nur dann möglich, wenn man den Ball nicht immer wieder bereits im Mittelfeld verliert.

Auch die Germania aus Ober-Roden hat sich bislang als Verbandsliga-Neuling wacker geschlagen; 26 Punkte bedeuten einen gesicherten Mittelfeldplatz in der Tabelle. Bei einem Sieg am kommenden Sonntag würden sie sogar mit den 93ern gleichziehen, die am spielfreien Wochenende durch die Siege von Vatanspor Bad Homburg und Viktoria Nidda auf den 5. Tabellenplatz abgerutscht sind.

Die Begegnung wird auch noch durch das Duell zweier Top-Torjäger der Verbandsliga aufgewertet und zusätzlich interessant: Christian Fischer vom HFC und Marco Christophori-Como von der Germania haben bislang je 16mal eingenetzt.

Zu Hause hat Germania Ober-Roden bislang erst einen Sieg einfahren können- am vergangenen Sonntag gegen Schlusslicht SG Bruchköbel (7:1). Auswärts wurde bereits sechsmal gewonnen; Ober-Roden ist offenbar eine klassische Kontermannschaft, die den Gegner gerne „kommen“ lässt und dann blitzschnell und gefährlich umschaltet; so haben wir es auch im Hinspiel in Hanau erlebt- siehe oben.

Genau vier Wochen vor Heiligabend eine wunderbare Gelegenheit für unsere Jungs, sich und den Fans ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk zu machen. Es winken als Belohnung die Stabilisierung des guten Tabellenplatzes, die Ausweitung des Abstands zur „verbotenen Zone“ des Tabellenkellers, das Erreichen oder gar Übertreffen der 30-Punkte-Zielmarke und die Distanzierung des Gegners vom kommenden Sonntag auf bis zu sechs Punkte. Das sollte Motivation genug für dieses Spiel sein; dazu Kampfkraft, spielerisches Können und Siegeswillen in die Waagschale werfen- schaun mer mal, was am Ende dabei herauskommt.

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner