1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Aufsteiger und Auftakt-Sieger unter sich:

Germania Ober-Roden kommt!

 Damit war bei Bekanntgabe des Verbandsliga-Spielplans wirklich nicht zu rechnen: Dass sich mit den beiden Neulingen FC Hanau 93 und Germania Ober-Roden am 2. Spieltag die großen Gewinner der Vorwoche gegenüberstehen würden (Heinrich-Sonnrein-Sportanlage, Kastanienallee 75- am Sonntag, 13. August 2017, 15 Uhr). Somit steht dem heimischen Publikum wie auch den herzlich willkommenen Gästen aus dem Stadtteil von Rödermark ein weiteres echtes Spitzenspiel bevor.

 Erzielten die 93er vor Rekordkulisse (rund 1.500 Zuschauer!) im Herbert-Dröse-Stadion am vergangenen Sonntag im Hanauer „Maximo“ einen viel bejubelten 3:2-Auswärtssieg beim favorisierten SC 1960 Hanau, so fuhr die Germania gar beim Verbandsliga-Urgestein SG Bruchköbel einen 5:0-Kantersieg ein, der überall aufhorchen ließ. Dieses Knaller-Resultat ist zugleich die beste Warnung an den HFC, den Mitaufsteiger und Meister der Gruppenliga Darmstadt keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen.

 Die Stärke des Gastes liegt fraglos in der Offensive. 95 Tore erzielte man in der Meisterschafts-Saison 2016/17; der beste Angriff der Liga. Marco Christophoro-Como war mit 37 Treffern der Top-Torjäger; auf sein Konto gingen damit alleine 40% aller erzielten Treffer. Brandgefährlich auch der Ex-Offenbacher und Ex-Mönchengladbacher Fabian Bäcker, der ebenso wie Christophoro-Como in Bruchköbel zwei Tore erzielte. 62 Gegentore zeigen andererseits, wo die Mannschaft aus dem Kreis Offenbach am ehesten verwundbar ist.

 Die erfahrene SG Bruchköbel wurde von der Germania mit frühen Toren (2. und 7. bzw. 48. und 54. Minute) in beiden Halbzeiten förmlich überrannt und hat so früh für die Vorentscheidung gesorgt. Da wird die gesamte Mannschaft des HFC bereits in der Anfangsphase gefordert sein- alle müssen gut gegen den Ball arbeiten, eigene Ballverluste, vor allem in der Vorwärtsbewegung, sind tunlichst zu vermeiden, und vor allem darf es keine „Aufwachphase“ nach dem Anpfiff geben- da müssen vielmehr alle elf auf dem Platz sofort hellwach und vollauf konzentriert sein.

 Was können die 93er gegen diese sehr spiel- und angriffsstarke Mannschaft noch in die Waagschale werfen? Da hilft ein Blick auf das Hanauer Stadtderby am vergangenen Sonntag, aber auch auf so manches Spiel der vergangenen Saison. Und dann fallen einem sofort Begriffe wie „Moral“ und „Siegeswille“ ein; beides hat das Dacic-Prümm-Team in den letzten Monaten immer wieder unter Beweis gestellt. Im „Maximo“ zweimal einen Rückstand ausgeglichen und in der Schlussphase den Erfolg förmlich erzwungen- das hat die Mannschaft ausgezeichnet, das hat sie stark gemacht.

 Und es gibt noch einen Erfolgsfaktor auf Seiten der 93er. Da sind ihre Fans, ihre Supporters. Und die werden auch am Sonntag im Aufsteiger-Duell wieder als 12. Mann hinter ihren Jungs stehen. Forza, Forza, Forza HFC!

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner