1. Hanauer FC 1893 e.V.
Hessens ältester Fußballverein
1. Hanauer FC 1893 e.V.

Heiße Saison-Endphase wird eingeläutet:

93er fahren zur TSG Usingen!

Vier Meisterschaftsspiele stehen in der Verbandsliga Hessen-Süd noch für Hanau 93 auf dem Programm; hinzu kommt das Halbfinale im Kreispokal bei Germania Dörnigheim am 9. Mai. Sollten unsere Jungs das Finale am Pfingstmontag im Herbert-Dröse-Stadion erreichen, so wären bis dahin fünf Spiele innerhalb von 16 Tagen zu absolvieren. Knapp eine Woche später dann noch das Saison-Abschlussspiel gegen den SC 1960 Hanau. Ein strammes Programm für die Spieler, für die Verantwortlichen und für die Fans- da können alle „Fußball auf Vorrat“ tanken, bevor die Sommerpause beginnt.

Die gerne gebrauchte Redewendung, „von Spiel zu Spiel zu denken“- die muss nun tatsächlich bemüht werden. Das Trainerteam wird dabei die Möglichkeiten des großen und qualitativ gut besetzten Kaders voll ausschöpfen, um die hohen Belastungen auf möglichst viele Schultern bzw. Beine zu verteilen. Zunächst liegt der Fokus auf dem Auswärtsspiel bei der Usinger TSG am Sonntag, 6. Mai 2018, 15 Uhr (61250 Usingen, In den Muckenäckern 1).

Die gastgebende TSG rangiert im gesicherten Tabellen-Mittelfeld (Platz 7, 44 Punkte- neun mehr als Rot-Weiß Darmstadt auf dem ersten Abstiegsplatz). Sie hat eine sehr erfahrene und gut eingespielte Mannschaft. Zu Hause wurden 22 von 42 möglichen Punkten geholt- eine eher durchwachsene Bilanz. Mit Tim Pelka (bislang 18 Treffer) hat sie einen der Top-Torjäger der Verbandsliga in ihren Reihen. Usingen beklagt aktuell den Ausfall mehrerer für längere Zeit verletzter bzw. gesperrter Spieler. Sowohl in Bezug auf das aktuelle Leistungsvermögen als auch in Bezug auf die Einstellung angesichts der recht sorgenfreien Tabellensituation ist also ein wenig ungewiss, wer und was die 93er am Sonntag im Taunus erwartet.

Da der HFC nach wie vor seine Saisonziele (Platz 3; bester Aufsteiger; Nr. 1 in Hanau Stadt und Land) im Blickfeld hat und dies erst am Sonntag gegen den starken FC Sandzak Frankfurt in Form eines Last-minute-Sieges eindrucksvoll unter Beweis stellte, darf von unserem Team erneut eine engagierte Vorstellung erwartet werden. Es würde ja wenig Sinn machen, gegen Sandzak bis in die 95. Spielminute und buchstäblich bis zum Umfallen um den Dreier zu kämpfen (was am Ende ja auch mit Kahraman Damars spätem Siegtor belohnt wurde), um dann im schönen Taunus Punkte liegen zu lassen. Nur ein Auswärtssieg in Usingen garantiert, dass der Vier-Punkte-Vorsprung auf Viktoria Nidda erhalten bleibt und so die erwähnten Ziele in immer greifbarere Nähe rücken.

Für den FC Hanau 93 sprechen aktuell mal wieder seine mentale und auch physische Stärke. Die beiden letzten Begegnungen, in Nidda und gegen Sandzak Frankfurt, wurden nach Rückständen noch in Siege gedreht. Powern können die 93er notfalls auch über mehr als 90 Minuten. Siegeswille, Moral, Kondition- das könnte auch im Taunusstädtchen Usingen am Ende den Ausschlag geben. Übrigens: Das Hinspiel an der Kastanienallee endete mit einem 3:0-Heimsieg für den HFC. Alle drei Tore wurden in der 2. Halbzeit erzielt. Noch Fragen? Falls nein- dann: Forza HFC!

Geschäftsstelle
1. Hanauer Fußball Club 1893 e.V.
Kastanienallee 75
63454 Hanau

06181 5089179
06181 5073427
info@fc-hanau93.de

Geöffnet: Mo-Fr von 8-16 Uhr

Partner